Kontraste

Rückblicke sind so eine Sache – mancher Blick zurück weckt mehr quälende denn angenehme Erinnerungen. Aus diesem Grund habe ich nach einem reichlich verkorksten Jahr lange mit mir gehadert, ob ich überhaupt zurückblicken will. Aber was soll man mit einem so verregneten Tag wie heute schon groß anderes anfangen.

So eindeutig fiel die Wahl diesmal nicht aus. Deshalb deklariere ich gleich zwei Romane zu meinen Büchern des Jahres. Dass Hanns-Josef Ortheil dennoch keinen Platz hier findet, wird eine Freundin sicherlich enttäuschen. Doch Nick Hornby und Cormac McCarthy haben mich mehr gefesselt.

 Meine Bücher 2011

Gegensätzlicher könnten zwei Bücher wohl kaum sein: Nick Hornbys „Slam“ lässt sich nur als optimistisch bezeichnen. „Die Straße“ von McCarthy ist hingegen ein deprimierendes Buch, das einem in seiner traurigen Trostlosigkeit fast körperliche Schmerzen bereitet. Vermutlich hat es mich gerade deswegen so beeindruckt. McCarthy hat für sein Endzeitdrama eine Sprache gefunden, die ebenso karg wirkt wie die Landschaft, durch die er Vater und Sohn schickt. Dennoch steckt in seiner Geschichte eine wenngleich tragische Poesie, der man sich nicht entziehen kann.

Ganz anders ist „Slam“: Hornbys jugendlicher Held verbreitet den typischen überschäumenden Optimismus einer Jugend, die weiß, dass sie noch alle Möglichkeiten hat. Bis Sam in einem gewaltigen Schlamassel steckt. Er wiederholt den Fehler seiner Eltern: Er schwängert seine Freundin. Immerhin will er alles richtig machen, für sein Kind sorgen und für seine Freundin da sein. Nur wie stellt man das an? Hornbys Wahl der Ich-Perspektive erweist sich als genial, sie verwehrt dem moralischen Zeigefinger den Zutritt und ermöglicht das Belauschen von Sams Zwiegesprächen mit dem Poster seines Skateboarder-Idols. Irrsinnig witzig und irgendwie lebensklug.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in randnotiz und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>