Lesefreude zu verschenken

blogger2015WHeute ist Welttag des Buches. Es ist der Tag, an dem Blogger Lesefreude verschenken. In Form von Büchern. Meine Wahl fällt diesmal auf Olga Grjasnowas Roman “Der Russe ist einer, der Birken liebt”.

Dummerweise habe ich es bisher versäumt, das Buch zu besprechen. Mir fehlte einfach die Zeit. Daher gibt es an dieser Stelle eine Kurzversion: Mascha ist eine junge Frau, geboren ins Aserbaidschan, Jüdin. Ihre Familie flieht nach Deutschland. Auf einmal ist sie sprachlos. Dem begegnet sie, indem sie Sprachen lernt, sie spricht am Ende ihres Studiums fünf Sprachen fließend, dazu noch ein paar weitere, die sie beherrscht wie “die Ballermann-Touristen Deutsch”. Doch als ihr Freund Elias stirbt, hilft ihr die Vielsprachigkeit nicht. Sie ist entwurzelt und flieht nach Israel, wo sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

“Der Russe ist einer, der Birken liebt” ist ein beeindruckender Debütroman. Es geht um Liebe, um Heimat, Heimatlosigkeit, Sprachlosigkeit, Verzweiflung, Trauer, Schuld und Schuldgefühle. Richtig stark macht den Roman Grjasnowas prägnante, schnörkellose Sprache, in der sie Maschas Innenleben und ihre Suche nach Heimat entblößt.

Lust bekommen? Dann macht bei meiner Verlosung mit. Was müsst Ihr tun? Hinterlasst einen Kommentar, in dem Ihr mir verratet, welches Kinderbuch Euer liebstes ist und warum es Euch nicht los lässt. (Ich frage nicht ganz uneigennützig, ich muss mich ja vorbereiten auf die Zeit, wenn meinen Sohn das Lesefieber packt. Hoffentlich. ;-)) Ihr dürft Euch Zeit lassen: Die Verlosung endet am 30. April um 23.59 Uhr. Den Gewinner ziehe ich am 1. Mai, er oder sie wird per E-Mail informiert. Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Mehr zur Aktion “Blogger schenken Lesefreude” erfahrt Ihr hier.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in randnotiz und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

26 Kommentare

    Error thrown

    Call to undefined function ereg()