Lesefreude zu verschenken

blogger2015WHeute ist Welttag des Buches. Es ist der Tag, an dem Blogger Lesefreude verschenken. In Form von Büchern. Meine Wahl fällt diesmal auf Olga Grjasnowas Roman “Der Russe ist einer, der Birken liebt”.

Dummerweise habe ich es bisher versäumt, das Buch zu besprechen. Mir fehlte einfach die Zeit. Daher gibt es an dieser Stelle eine Kurzversion: Mascha ist eine junge Frau, geboren ins Aserbaidschan, Jüdin. Ihre Familie flieht nach Deutschland. Auf einmal ist sie sprachlos. Dem begegnet sie, indem sie Sprachen lernt, sie spricht am Ende ihres Studiums fünf Sprachen fließend, dazu noch ein paar weitere, die sie beherrscht wie “die Ballermann-Touristen Deutsch”. Doch als ihr Freund Elias stirbt, hilft ihr die Vielsprachigkeit nicht. Sie ist entwurzelt und flieht nach Israel, wo sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.

“Der Russe ist einer, der Birken liebt” ist ein beeindruckender Debütroman. Es geht um Liebe, um Heimat, Heimatlosigkeit, Sprachlosigkeit, Verzweiflung, Trauer, Schuld und Schuldgefühle. Richtig stark macht den Roman Grjasnowas prägnante, schnörkellose Sprache, in der sie Maschas Innenleben und ihre Suche nach Heimat entblößt.

Lust bekommen? Dann macht bei meiner Verlosung mit. Was müsst Ihr tun? Hinterlasst einen Kommentar, in dem Ihr mir verratet, welches Kinderbuch Euer liebstes ist und warum es Euch nicht los lässt. (Ich frage nicht ganz uneigennützig, ich muss mich ja vorbereiten auf die Zeit, wenn meinen Sohn das Lesefieber packt. Hoffentlich. ;-)) Ihr dürft Euch Zeit lassen: Die Verlosung endet am 30. April um 23.59 Uhr. Den Gewinner ziehe ich am 1. Mai, er oder sie wird per E-Mail informiert. Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Mehr zur Aktion “Blogger schenken Lesefreude” erfahrt Ihr hier.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in randnotiz und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

26 Kommentare

  1. Hannelore Bayer
    Erstellt am April 23, 2015 um 9:13 am | Permanent-Link

    Oh, meine Kinderbücher sind wohl nix mehr für deinen Sohn, aber mein Sohn hat zum Beispiel gerne das “Sams” gelesen von Paul Maar.

  2. Erstellt am April 23, 2015 um 9:59 am | Permanent-Link

    Da stellst du ja eine schwere Aufgabe! Meine Ma arbeitet als Verkäuferin in einem kleinen schnuckligen Buchladen und bringt immer wieder neue Kinderbücher für die Tochter meines Freundes mit. Unsere Favoriten: “Der Grüffelo”, “Das Grüffelokind”, “Stockmann”, “Die kleine Spinne widerlich”, “Weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab”. Was ältere Kinder angeht, die schon selbst lesen können: “Der kleine Prinz”, “Das fliegende Klassenzimmer”

  3. Julchen
    Erstellt am April 23, 2015 um 10:24 am | Permanent-Link

    Hört sich spannend an!
    Mein liebstes Kinderbuch ist “Wer war es?” von Caroline Brown und Helen Cresswell. Ein wunderschön bebildertes Buch in dem es immer neue Dinge zu entdecken gibt, mit einer schönen Geschichte und interaktiv. Fand ich klasse!

  4. Clover81
    Erstellt am April 23, 2015 um 11:54 am | Permanent-Link

    Er ist zwar erst ab ca. 10 Jahren geeignet, aber ich fand damals den Fantasy-Roman “Der weiße Wolf” von Käthe Recheis richtig gut. Als Klassiker wird es die Taschenbuchausgabe bis heute immer wieder neu aufgelegt, das Buch zu bekommen sollte also auch in Zukunft kein großes Problem sein.

  5. Jasmin J
    Erstellt am April 23, 2015 um 12:32 pm | Permanent-Link

    Mein liebstes Kinderbuch war “Das unheimliche Spukschloss”, das habe ich sicher 100 Mal mit meinen Eltern gelesen :) Ich habe es letztens noch einmal gelesen und finde es immer noch toll :)

    Viele Grüße

  6. Martina
    Erstellt am April 23, 2015 um 12:49 pm | Permanent-Link

    Mein wichtigstes Kinderbuch war/ist “Pu der Bär”. Es war das erste Buch, das ich alleine gelesen habe und damit meine erste Erfahrung, dass man so viele Seiten schaffen kann!

  7. sindri
    Erstellt am April 23, 2015 um 1:37 pm | Permanent-Link

    hallo und einen wunderschönen welttag des buches,

    sämtliche märchen von hans christian andersen! die mochte ich als kind wahnsinnig. ich bekam sie aber lieber erzählt als vorgelesen :).

    viele grüße!

  8. Erstellt am April 23, 2015 um 3:05 pm | Permanent-Link

    Hallöchen.

    Ein Kinderbuch was mich definitv nicht loslässt ist: die sanften Riese der Meere von Nina Rauprich. Es geht dabei um den mehr wie sinnlosen Walfang und was Wale und Delfine für tolle Tiere sind. Das Buch lässt mich auch nach jahren nicht los, weil Delfine meine Lieblingstieren sind.

    LG Anne

    annekruggel(at)yahoo.de

  9. Lara D
    Erstellt am April 23, 2015 um 3:08 pm | Permanent-Link

    Mein liebstes Kinderbuch ist und bleibt “Greta und Eule, Hundesitter” von Cornelia Funke. Ich habe es als Kind bestimmt 4 Mal gelesen und tue dies auch jetzt ab und an noch. Die Charaktere sind einfach so liebenswert und die Geschichte sehr witzig und herzerwärmend.
    Liebe Grüße
    Lara

  10. Melissa
    Erstellt am April 23, 2015 um 3:13 pm | Permanent-Link

    Hallo und erst mal danke für die tolle Verlosung! :)

    Mein allerliebstes Kinderbuch ist “Ronja Räubertochter”. Ich liebe es sehr. Generell haben mich die Bücher von Astrid Lindgren sehr geprägt, “Lass dich nicht unterkriegen. Sei wild, frech und wunderbar” ist das, was man Kindern vermitteln sollte!

    liebe Grüße
    Melissa

  11. Susanne
    Erstellt am April 23, 2015 um 4:24 pm | Permanent-Link

    Ein Buch aus meiner Kindheit, was ich immer noch gerne zur Hand nehme ist “eine drollige Gesellschaft” von Tove Jansson. Ich mochte und mag wie die Muminfamilie untereinander und mit ihren Gästen umgeht. Und mir wurde aus diesem Buch vorgelesen, als ich sehr krank war. Das gefühl von Fürsorge und Geborgenheit kehrt sofort wieder ein, wenn ich das Buch zur Hand nehme.

  12. Ineke
    Erstellt am April 23, 2015 um 4:48 pm | Permanent-Link

    Helloo :)
    Also ich hab früher unheimlich gern alle Bücher der “Fünf Freunde” Reihe gelesen..ich hatte in letzter Zeit auch große Lust, nochmal damit anzufangen..

    LG, Ineke

  13. Marina
    Erstellt am April 23, 2015 um 5:38 pm | Permanent-Link

    Mein Lieblingskinderbuch ist “Die Regentrude”. Ich fande es immer so ungemein spannend, wie die Kinder in den Baumstamm gestiegen sind und dann durch das Labyrinth gewandert sind… Ich lese es meinen Nichten und Neffen immer mal wieder vor und sie scheinen es zu mögen, wobei sie schon ganz schön von den modernen “Märchen” gefangen sind…

  14. Ute Bähner
    Erstellt am April 23, 2015 um 6:47 pm | Permanent-Link

    Hallo Jenny,
    vielen lieben Dank für deine Aktion. Ich möchte mein Glück gern bei dir versuchen.
    Mein Lieblingsbuch als Kind war “Der kleine Angsthase”. Ich mag es heute noch, da es mich an meine Oma erinnert, die es hatte.
    Liebe Grüße sendet
    dir Ute

  15. Steffi
    Erstellt am April 23, 2015 um 9:46 pm | Permanent-Link

    Hallo :-)

    Ich habe als Kind am liebsten die Bücher von Astrid Lindgren gelesen, vor allem Pipi Langstrumpf, weil ich die Geschichten immer so abenteuerlich und spannend fand.

    Liebe Grüße
    Steffi

  16. Pavla
    Erstellt am April 23, 2015 um 10:56 pm | Permanent-Link

    Wow, habe gerade festgestellt, dass ich meine Sprachkenntnise erfrischen muss – und zwar Russisch! Mein Lieblingskinderbücher waren nämlich die Erzählungen über Alise, eine Tochter des Direktors einer Zoo in Moskau, zur Zeit zur welchen fliegen an anderen Planeten normal war. Es ist vom Kir Bulychev. Allerdings kenne ich drei Bücher, die mal übersetzt wurden und jetzt habe ich soooo viele gefunden.
    Diese Bücher lassen mich nicht los, weil die Alise (Alenka wie ich sie kenne) eine starke Mädel ist, die mit allen klar kommt, sich alles traut und sich durchsetzt, wenn sie es für richtig und wichtig hält. Und sich trotzdem/deswegen wie ein Kind benimmt. Und außerdem waren da diese tollen Bücher, deren Spiegel man schneiden konnte um die Vergangenheit zu entdecken. Ein Glück lese ich sie gerade meiner Tochter, sonst würde ich selber gleich nach den greifen!

  17. Erstellt am April 23, 2015 um 11:38 pm | Permanent-Link

    Mich jetzt für EIN Lieblings-Kinderbuch zu entscheiden, ist wahrscheinlich zu viel verlangt 😉
    Daher schlage ich Dir eins vor, bei dem ich es sehr bedauere, dass ich es erst nach meiner Kindheit kennengelernt habe: “In einem tiefen, dunklen Wald…” von Paul Maar. Eine Geschichte über aufmüpfige Prinzessinen und gutmütige Ungeheuer, auf jeder Seite mit kleinen Illustrationen gespickt. Das Buch lohnt sich – egal wie alt man ist 😉
    Lieben Gruß und noch einen schönen Rest-Weltbuchtag,
    Sophie

  18. Leona
    Erstellt am April 23, 2015 um 11:43 pm | Permanent-Link

    Huhu :)

    Mein liebstes Kinderbuch war “Wenn der wilde Wombat kommt”, was aber daran liegen dürfte, dass Wombats meine Lieblingstiere sind. Die Illustrationen sind mehr als nur niedlich und ja, ich habe es immer noch im Schrank *g*

    Liebe Grüße,
    Leona

  19. Erstellt am April 24, 2015 um 8:39 pm | Permanent-Link

    Ohh wie toll, dieses Buch :) ist das Lieblingsbuch einer lieben Bloggern (soweit ich weiß) dadurch ist es mir schon aufgefallen und ich möchte es unglaublich gerne lesen :)

    Sehr gute und tolle Erinnerungen habe ich an Madita von Astrid Lindgren :) die Geschichte mochte ich sehr, sehr gerne. Wobei ich gar nicht mehr genau sagen kann woran es lag. Aber auf jeden Fall ein Buch, das ich seitdem nicht vergessen habe und das hier auch noch irgendwo liegen müsste :)

    Liebe Grüße
    Juliana

  20. Anastasia T.
    Erstellt am April 25, 2015 um 8:44 pm | Permanent-Link

    Mein Lieblingskinderbuch ist “Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry – einfach, genial und zeitlos.
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  21. Christine Grant
    Erstellt am April 26, 2015 um 9:35 am | Permanent-Link

    Hallo :)
    danke für die tolle Aktion !
    mein absolutes lieblings Kinderbuch ist Alice im Wunderland
    es ist bis heute in meinen Top 10 . Das Buch ist lustig , aufregend und regt auch etwas zum nachdenken an da ich finde das sehr viel zwischen den Zeilen steht .
    Mit diesem Buch kann man nichts falsch machen 😉

    LG
    Christine

  22. Erstellt am April 26, 2015 um 12:08 pm | Permanent-Link

    Mein Liebelingskinderbuch ist eindeutig der Kalle Blomquist von Astrid Lindgre. Ich habe ihn von meinem 8. bis zu, naja, Anfang 20, ca. 1x pro Jahr gelesen; die Beziehungen der Kinder im Buch untereinander ändern sich, finde ich, je nach Alter der Lesenden – die eigene Welterfahrung spielt in die Lektüre mit hinein. Wenn ein Buch das über eine lange Zeit mitmacht, ist es wirklich gut, finde ich.

  23. Sabine
    Erstellt am April 26, 2015 um 5:57 pm | Permanent-Link

    Eins der allerschönsten Kinderbücher ist meiner Ansicht nach Krabat. Auch wenn das wohl eher für etwas größere Kinder ist. Bevor ich mich damals getraut habe, es zum ersten Mal zu lesen (es wirkte gruselig auf mich), hat es ein deutlich jüngerer Freund begeistert verschlungen. Ich glaube, das war das erste Buch überhaupt, was er selber gelesen hat… Und Du bringst mich drauf: Das bekommt mein Patenkind als nächstes geschenkt! Danke! :) (Vom Russen, der Birken liebt, hörte ich neulich zum ersten Mal, als das neue Buch der Autorin besprochen wurde. Klingt sehr spannend, daher mache ich auch gerne bei der Verlosung mit!)

  24. Juliane Schmidt
    Erstellt am April 26, 2015 um 11:53 pm | Permanent-Link

    Hallo :)
    Mein Lieblingskinderbuch ist “Pünktchen und Anton” von Erich Kästner. Da steckt so unglaublich viel Wahrheit, Liebe, Aufrichtigkeit und einfach Vertrauen/Zutrauen in die Kinder drin, dass ich es eigentlich gar nicht richtig mit Worten beschreiben kann… Am besten einfach selbst lesen. Es ist ganz toll! Auch für Erwachsene :)

    Liebe Grüße und danke für das tolle Gewinnspiel!!
    Juliane

  25. Sabrina
    Erstellt am April 28, 2015 um 12:04 pm | Permanent-Link

    Ich hab den (oder eher die) Klassiker von Ottfried Preussler “Das kleine Gespenst”, “Die kleine Hexe”, “Der kleine Wassermann” als Kind verschlungen und zwar nicht nur einmal. Wer mich auch kennt, weiß, daß die höchste Auszeichnung ist, die ein Buch bekommen kann 😉

  26. Erstellt am April 28, 2015 um 7:04 pm | Permanent-Link

    Mein Lieblingskinderbuch ist “Der 35. Mai” von Erich Kästner. Ich habe als Kind alles von diesem Schriftsteller gelesen und er hat mich nachhaltig beeinflusst.
    LG
    Sabiene

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>